Telemark-Austria goes Demo Team

Telemark-Austria goes Demo Team

Der erste Schritt ist getan – jetzt geht’s an die Arbeit!

Wenn man sich im Herbst / Frühwinter am Gletscher bewegt, ist das Bild ziemlich eindeutig:
Da gibt es auf der einen Seite die Rennpisten, wo im Minimalabstand die Läufe gesetzt sind und v.a. die Kids mit Affentempo die Tore durchfegen und dann gibt es da die Gruppen, meist Demo Teams aus aller Herren Länder, die in ihren bunten Gewändern im – mehr oder weniger – einheitlichen Rhythmus den Berg hinabschwingen. … gefolgt von Posting Wellen in den Sozialen Netzwerken – meist schon direkt nach jeder Fahrt.
Und das ist heuer nicht anders. Da das ungarische Nationalteam, dort die Iren in ihren Grün/Orange/Blauen Anzügen und dazwischen fegt Spanien die Piste runter.
Und doch ist heuer etwas anders: Was haben wir denn da gesehen? Eine Formation von 10 Skifahrern, im Vergleich noch ziemlich inkognito – die schon allein aufgrund des alternativen Bewegungsmusters, die Blicke der alpinen Schifahrer an sich zieht. Auch beim 2. Mal hinsehen: Es ist eine Gruppe von Telemarkern, die hier im Takt die Piste herunterschwebt.
Wartet mal: Telemarker? Demo? hier in Österreich?
So etwas gab es in der Form noch nie! Richtig, denn das Telemark Austria Demo Team ist gerade im Begriff sich zu formieren.
Was das bedeutet? Viel Engagement, eindeutiges Commitment zur Sache, einheitliches Auftreten – und das nicht nur in Form einheitlicher Kleidung, sondern vor allem in Form eines sehr auf einander abgestimmten Bewegungsmusters: Wo setzen wir den Stockeinsatz? Wollen wir den Oberkörper mitrotieren oder Taloffen fahren? Fahren wir auf der Kante oder Driften wir den Schwung … alles Entscheidungen, die für unsere alpinen Kollegen durch den Skilehrplan relativ streng und klar definiert sind – für uns Telemarker aber weitgehend frei sind – und es da nicht nur das EINE Richtig oder Falsch gibt.
Darin sahen wir schon nach dem ersten Trainingstag die erste große Herausforderung – eine sehr schöne, der wir uns alle gerne gemeinsam stellen.
Unter dem riesen Engagement von Geri Tumbasz haben wir das Projekt Telemark Austria Demo Team Anfang November aus der Taufe gehoben. Unser Fahrplan ist klar und unser langfristiges Ziel – der IVSI Kongress in Sotchi 2021.
Es wird also eher das erste Mal, denn das letzte Mal gewesen sein, dass ihr ein Rudel Telemarker mal kurzschwingend, mal als langer Kometenschweif im Gleichklang die eine oder andere Piste des Landes runterziehen sehen werdet. Immer und immer wieder, bis sie da ist – diese Einheit.
Telemark in Perfektion – Telemark Ästhetik pur! Die Freude an der Bewegung im Ausdruck durch das gemeinsame Tun!

Text, Heidi Thyri

Video vom Demo TeamTraining