Saisonauftakt am Kitzsteinhorn: ÖVSI Koordination / Start der Ausbildung zum Telemark Instruktor

Saisonauftakt am Kitzsteinhorn: ÖVSI Koordination / Start der Ausbildung zum Telemark Instruktor

Letztes Wochenende traf sich das Telemark Austria Demo Team im Rahmen der ÖVSI Koordination zum gemeinsamen Einschwingen auf die Saison.

Am Grundstein, der am Ende der letzten Saison gelegt wurde, sollte nun weiter gefeilt werden. Einmal mehr lag unser Fokus deshalb darauf, uns aufeinander abzustimmen, den gemeinsamen Rhythmus zu finden und somit die Basis für die komplexeren Formationen einer Demo Fahrt zu legen. Steht die Basis, kann an der Perfektion gefeilt werden! Einmal mehr konnten wir so die Blicke so mancher Alpiner Kollegen auf uns ziehen, wie auch dem einen oder anderen Ski-afficionado einen „offenen Mund“ ins Gesicht zaubern. Bei den Diskussionen am Abend wurde einmal mehr das Potenzial des Telemarkens als zusätzliche Trainingsform für den Alpinen Skilauf gewürdigt. (cross functional engagement)

Das ausgelobte Ziel – der IVSI Kongress in Sotchi, der schon einmal Pandemie-bedingt verschoben werden musste, wurde nun leider ersatzlos abgesagt. Wir bleiben dennoch dran und werden unser Ziel, den Telemark Sport auch in der „Disziplin des Gleichklangs“ zu repräsentieren, weiter verfolgen.

Direkt im Anschluss startete auch die heurige Ausbildung zum Telemark Instruktor. Wir wünschen allen Teilnehmern, einen interessanten, lehrreichen und v.a. verletzungsfreien Kurs! Die Bedingungen am Kitzsteinhorn sind gerade wunderbar dafür.

Demo Skifahren – Skifahren / Telemarken in einer besonderen Form(ation)

Demo Skifahren – Skifahren / Telemarken in einer besonderen Form(ation)

Immer wieder haben wir an dieser Stelle schon von unseren Ausflügen ins Demo Skifahren berichtet. Am letzten Wochenende haben wir einen neuen Anlauf genommen mit dem Ziel: IVSI Kongress in Sotchi / Rosa Khutor 2022.

Der Kongress musste – wie so vieles in diesem Jahr – Corona bedingt um ein Jahr verschoben werden. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir letztes Wochenende gemeinsam mit unseren alpinen Kollegen im Österreichischen Team trainieren durften. So trafen sich am letzten Maiwochende knapp 30 TeilnehmerInnen zum ersten gemeinsamen Training. Mit viel Fokus und Elan wurde daran gearbeitet, sich auf den anderen einzustellen, Gefühl für den gemeinsamen Rhythmus, das koordinierte „Tun“ zu bekommen. Unter der professionellen Leitung und dem wachsamen Auge von Herbert Mandl – Leiter der Technik Kommission im ÖVSI –konnten wir die verschiedensten Formationen ausprobieren und verfeinern, mithilfe gemeinsamer Videoanalysen die besonderen Herausforderungen identifizieren.

Ein schöner Auftakt, wir vom Team Telemark Austria haben aufs Neue Blut geleckt und freuen uns riesig darauf, Österreich und den Telemark Sport in dieser schönen Form(ation) im gemeinsamen Team Austria in Sotchi vertreten zu dürfen.

Danke an Rudi Leber und Helmut Apfelauer für die Organisation dieses Trainingswochenendes!

Auch heuer dürfen wir sagen – „Nach der Saison ist vor der Saison“ – und nach so einem erfolgreichen Auftakt freuen wir uns umso mehr auf die Herausforderung nächste Saison und das gemeinsame Training: Let’s go Sotchi!